14.01.2004

Nachrichtenarchiv 15.01.2004 00:00 Nickels: Kindersex-Touristen härter verfolgen!

Deutsche Kindersex-Touristen müssen nach Ansicht der Vorsitzenden des Bundestags-Menschenrechtsausschusses, Christa Nickels schärfer verfolgt werden. Bei kaum einem anderen Verbrechen sei die Aufklärungsquote so niedrig. Nicht einmal ein Prozent der Täter werden in Deutschland gerichtlich belangt, so die Bündnisgrüne. Nickels äußerte sich als Schirmherrin einer zweitägigen Fachtagung des Katholischen Missionswerks missio und der Kinderschutzorganisation Ecpat, die gestern in Berlin begann. Sprecher der Organisationen beklagten außerdem einen Anstieg der Kinderpornographie, sowie eine Ausweitung des Kinderhandels in Fernost und den GUS-Staaten.