11.01.2004

Nachrichtenarchiv 12.01.2004 00:00 Rheinischer Präses kritisiert Disziplinierung katholischer Priester

Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Schneider, hat die katholische Kirche kritisiert, weil sie Priester Hasenhüttl und Kroll diszipliniert hatte. Die beiden Priester hätten lediglich öffentlich vollzogen, was an vielen Orten sonntäglich geschieht. Auf der rheinischen Symode in Bad Neuenahr nannte er es für die evangelische Kirche eine schwierige Erfahrung, dass gerade der Vollzug kirchlicher Gemeinschaft zur Bestrafung führe. Im Miteinander der Gemeinden vor Ort gebe es einen ökumenischen Standard jenseits des offiziell Erlaubten, Unverständnis zeigte Präses Schneider auch für die Kritik der katholischen Kardinäle Ratzinger und Meisner am Ökumenischen Kirchentag. Diese Haltung erleichtere das ökumenische Miteinander nicht.