11.01.2004

Nachrichtenarchiv 12.01.2004 00:00 Präses Schneider: EU-Erweiterung nicht nur von Ökonomie beherrschen lassen!

Der rheinische Präses Schneider hat die Osterweiterung der Europäischen Union als Herausforderung für die Kirchen bezeichnet. Sie müssten sich dafür einsetzen, dass Europa nicht nur von Ökonomie beherrscht wird, sagte der evangelische Theologe am Abend vor der Landessynode der rheinischen Kirche in Bad Neuenahr. Er wünsche sich ein Europa für die Menschen, das sich nicht abschottet von den Armen der Welt. Der rheinische Präses will sich heute in seinem Bericht vor der Synode unter anderem zum Kopftuch-Streit sowie zu sozialpolitischen und friedensethischen Themen äußern. Die Synode, das höchste Leitungsorgan der rheinischen Kirche, tagt noch bis Freitag.