06.01.2004

Nachrichtenarchiv 07.01.2004 00:00 EU setzt Antisemitismus-Seminar aus

Die EU-Kommission hat die Entscheidung von Kommissionspräsident Prodi gebilligt, die Vorbereitungen für das mit jüdischen Organisationen geplante Antisemitismus-Seminar auszusetzen. Die Vorwürfe jüdischer Organisationen an die Adresse der EU-Kommission hätten allgemein für Ungläubigkeit und Entsetzen gesorgt, heißt es. Der Präsident des Jüdischen Weltkongresses, Bronfman, und der Präsident des Europäischen jüdischen Kongresses, Benatoff, hatten am Montag der EU-Kommission Antisemitismus durch Handeln und durch Unterlassen vorgeworfen.