17.12.2003

Nachrichtenarchiv 18.12.2003 00:00 Christliche Kirchen ziehen positive Bilanz zum Bibeljahr 2003

Die beiden christlichen Kirchen in Deutschland ziehen eine positive Bilanz zum ökumenischen Jahr der Bibel 2003 . Die zu Ende gehende Aktion sei "ein herausragendes ökumenisches Ereignis" gewesen und könne "ohne Übertreibung als ein umfassender und großer Erfolg bezeichnet werden", sagte der Mainzer Kardinal Lehmann der Katholischen Nachrichten-Agentur, 15.000 christliche Gemeinden hätten sich mit bis zu 150.000 Veranstaltungen beteiligt, so der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz. Der Vorsitzende der EKD, Bischof Huber, ergänzte, die Kirchen hätten sich mit dem Bibeljahr als kampagnen-und innovationsfähig, pluralitäts- und kulturfähig erwiesen. So viel gemeinsame Mobilisierung der Christen in Deutschland habe es nur noch zum Ökumenischen Kirchentag in Berlin gegeben.