11.12.2003

Nachrichtenarchiv 12.12.2003 00:00 US-Stammzellforscher erhält Medaille

Der US-Stammzellforscher, Ronald McKay, hat die Max-Delbrück-Medaille erhalten. Der Wissenschaftler vom Institut für Hirnerkrankungen und Schlaganfall im US-amerikanischen Bethesda werde für seinen  herausragenden Beitrag zur Stammzellforschung" geehrt, hieß es. Der aus Großbritannien stammende McKay habe mit Hilfe der Genetik "die Entwicklung und die Funktion von Stammzellen im Nervensystem von Maus und Mensch" analysiert. Diese Arbeit habe einen grundlegenden Beitrag geleistet, um Entwicklung und Differenzierung dieser Zellen besser verstehen zu können.