09.12.2003

Nachrichtenarchiv 10.12.2003 00:00 Studie: Familienfreundliche Betriebe sind selten

Familienfreundliche Betriebe sind laut einer Befragung des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) weiterhin die Ausnahme. Nur 8,3 Prozent der Betriebe besäßen eine Betriebsregelung zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. So heißt es in der WSI-Studie der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung. Mit Vereinbarungen zur Chancengleichheit könnten sogar nur 4,4 Prozent aufwarten. Eine Bestandsaufnahme über die Gleichstellung der Geschlechter habe bisher nur jeder 10. Betrieb erstellt.