03.12.2003

Nachrichtenarchiv 04.12.2003 00:00 CELAM-Präsident kritisiert Importbeschränkungen der Industrieländer

Importbeschränkungen für landwirtschaftliche Produkte aus sogenannten Entwicklungsländern hat der Präsident des lateinamerikanischen Bischofsrates (CELAM), Kardinal Errazuriz Ossa, kritisiert. Auch die Agrar-Subventionen in Industrieländern förderten einen ungerechten Handel, der zu allererst die Armen treffe, betonte Errazuriz heute in Mainz. Die Forderung nach einem gerechten Welthandel gehöre zu den wichtigsten Anliegen des Bischofsrates. Der Erzbischof von Santiago de Chile hält sich derzeit auf Einladung des Lateinamerika-Hilfswerks Adveniat in der Bundesrepublik auf.