30.11.2003

Nachrichtenarchiv 01.12.2003 00:00 Australien: Flüchtlingskinder auch an Weihnachten hinter Stacheldraht

Die mehr als 200 Kinder in australischen Flüchtlingslagern müssen auch Weihnachten hinter Mauern und Stacheldraht verbringen. Die sozialdemokratische Opposition Australiens und Flüchtlingsorganisationen verlangten, die Kinder über Weihnachten frei zu lassen. Premierminister John Howard wies die Forderungen jedoch heute zurück. Die Inhaftierung der Kinder gehe zu Lasten von deren Eltern, denn diese seien schließlich illegal ins Land eingereist, so Howard. – Der Katholische Rat Australiens für soziale Gerechtigkeit erklärte dagegen, die Asylbewerber in Hochsicherheitslager einzusperren, heiße, ihnen die Würde zu nehmen.