24.11.2003

Nachrichtenarchiv 25.11.2003 00:00 UN fordert verstärkte Aktionen gegen Gewalt an Frauen

Die Vereinten Nationen haben weltweit stärkere Anstrengungen zur Beendigung von Gewalt gegen Frauen gefordert.  Vor allem bedürfe es einer «mutigen Veränderung der Haltung und des Benehmens der Männer», forderte  UN-Generalsekretär Annan in New York. Die Misshandlung von Frauen habe zu Beginn des 21. Jahrhunderts neue, beunruhigende Dimensionen erreicht. Einer der alarmierendsten Trends sei der Sexhandel mit Frauen. Dies sei «eine der am schnellsten wachsenden Arten des organisierten Verbrechens in der Welt» , sagte Annan am Tag zur Beendigung der Gewalt gegen Frauen. Nach UN-Angaben  hat ein Drittel aller Frauen auf der Welt Erfahrung mit Gewalt.