16.11.2003

Nachrichtenarchiv 17.11.2003 00:00 Weltweit erste patienteneigene Tumorbank in Augsburg eröffnet

Die weltweit erste patienteneigene Tumorbank ist am Wochenende in Augsburg eröffnet worden. Dort können zunächst Brustkrebspatientinnen und später auch andere Krebspatienten ihr Tumorgewebe für überlebenswichtige Tests und die Erprobung neuer Therapien in Zukunft sichern lassen. Derzeit werden Proben nach Untersuchungen in der Regel entsorgt. Im Klinikum Augsburg und auch im Klinikum Kassel wurden dazu die beiden ersten Spezial-Tiefkühlgeräte installiert. Die Gewebeproben werden den Angaben zufolge bei minus 152 Grad Celsius langfristig konserviert. Ein Teil der Gewebeproben soll auch der Krebsforschung zur Verfügung gestellt werden.