13.11.2003

Nachrichtenarchiv 14.11.2003 00:00 Georgien: Massen-Protest gegen Präsident Schewardnadse

In Georgien haben mehr als 10 000 Menschen auf einer Kundgebung der Opposition den Rücktritt von Präsident Schewardnadse gefordert. Es war der größte Protest seit der Parlamentswahl Anfang November. Die Opposition gibt Schewardnadse die Schuld für die von der Wahlleitung eingeräumten Fälschungen bei der Wahl. Der Präsident warnte in einer Fernsehansprache vor einer Eskalation der Gewalt. Die Europäische Union hat sich besorgt über die politische Situation in Georgien gezeigt. Sie fordert alle Parteien des Landes auf, sich für eine demokratische Lösung einzusetzen.