12.11.2003

Nachrichtenarchiv 13.11.2003 00:00 Gotteslästerung: Neues Todesurteil in Pakistan

Wegen Gotteslästerung ist ein Muslim in Pakistan zum Tod verurteilt worden. Der 55-jährige soll abfällige Bemerkungen über den Propheten Mohammed gemacht haben, sagen Dorfbewohner. Daraufhin ist der Mann verhaftet worden, nun fällte ein islamisches Gericht das Todesurteil. Bislang ist in Pakistan jedoch noch kein derartiges Urteil vollstreckt worden. Stets haben zuvor Berufungsgerichte Einsprüchen stattgeben. Die Menschenrechtskommission Pakistans hat sich bislang vergeblich um die Abschaffung des Blasphemie-Gesetzes bemüht. Auch die christlichen Kirchen protestierten bisher ohne Erfolg gegen diese Bestimmungen.