09.11.2003

Nachrichtenarchiv 10.11.2003 00:00 UNICEF: Schulgebühren weltweit abschaffen!

Die Unicef verlangt die weltweite Abschaffung von Schulgebühren. Millionen Kinder im Grundschulalter würden am Schulbesuch gehindert, weil ihre Familien die Einschreibegebühren nicht bezahlen könnten, mahnte das UN-Kinderhilfswerk in Köln. Entgegen internationaler Vereinbarungen, allen Kindern eine kostenlose und verpflichtende Grundbildung zu ermöglichen, würden in mehr als 100 Ländern Gebühren erhoben. Die Schulgebühren betrügen oft ein Vielfaches des monatlichen Grundeinkommens armer Familien. Weltweit gingen 121 Millionen Kinder nicht zur Schule, unterstrich die Unicef anlässlich der internationalen Konferenz "Bildung für Alle", die heute in Neu Dehli begann.