04.11.2003

Nachrichtenarchiv 05.11.2003 00:00 Bischof Wolfgang Huber zum neuen EKD-Ratsvorsitzender gewählt

Der Berliner Bischof Wolfgang Huber ist neuer Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Huber wurde heute auf der EKD-Synode in Trier mit 121 von 135 Stimmen gewählt. Er erhielt sechs Gegenstimmen bei acht Enthaltungen. Der 61-jährige Theologieprofessor löst Manfred Kock ab, der für das Amt aus Altersgründen nicht wieder antrat. Huber war einziger Kandidat. Der neue Ratsvorsitzende dankte der Synode für das Vertrauen. Erster einer langen Reihe von Gratulanten war sein Amtsvorgänger Kock.