23.10.2003

Nachrichtenarchiv 24.10.2003 00:00 Simbabwes Polizei nimmt 300 Menschenrechtler fest

Bürgerrechtler in Simbabwe haben gegen die Festnahme von 300 Demonstranten in der Hauptstadt Harare protestiert. Die Aktivisten hätten am Mittwoch mit einem Sit-in vor dem Parlamentsgebäude gegen die zunehmende Unterdrückung im Land protestiert, teilte die Menschenrechtsorganisation «Crisis in Zimbabwe Coalition» mit. Sie fordern die sofortige Freilassung der Demonstranten. Bisher sei den Inhaftierten jeglicher Kontakt zu Anwälten verwehrt. Die Menschenrechtsvereinigung «Human Rights Watch» warf unterdessen dem Mugabe-Regime vor, Angehörige der Opposition von der Verteilung von Nahrungsmitteln auszuschliessen.