22.10.2003

Nachrichtenarchiv 23.10.2003 00:00 Vatikan fordert Freiheitsgarantien für Christen im Irak

Der Vatikan hat Grundfreiheiten für die Christen im Irak gefordert. Die Christen hätten während des jüngsten Krieges wie bereits in der Geschichte einen großen humanitären Beitrag für das Land geleistet. Darauf wies der deutsche Kurienerzbischof Cordes vor der derzeit in Madrid tagenden internationalenIrak-Geberkonferenz hin. Die Übergangsregierung sowie die anderen beteiligten Regierungen müssten den Christen Freiheiten garantieren, dies sei eine Voraussetzung für die weitere Entwicklung des Landes. Er habe sich bei einem Besuch davon überzeugen können, wie sehr die Arbeit der Christen und insbesondere die Hilfe des Papstes im Irak geschätzt werde, so Bischof Cordes. Er ist der offizielle Vertreter des Vatikans bei der Irak-Konferenz.