20.10.2003

Nachrichtenarchiv 21.10.2003 00:00 Evangelische Kirche: Zivildienst wird "Lerndienst"

Die Evangelische Kirche in Deutschland und das Diakonische Werk wollen den Zivildienst zu einem so genannten "Lerndienst" weiterentwickeln. Interessen und Fähigkeiten der Zivildienstleistenden sowie soziales Lernen müssten aufgewertet werden, heißt es in einem gestern in Berlin vorgestellten Konzept. Diakonie-Präsident Gohde erklärte, die Neukonzeption solle jungen Männern ermöglichen, "sensibel gegenüber der Welt sozial und gesundheitlich benachteiligter Menschen zu werden". In der evangelischen Kirche und ihrer Diakonie sind derzeit rund 17.800 Zivildienstleistende im Einsatz. Insgesamt leisten bundesweit rund 93.500 junge Männer Zivildienst.