02.01.2003

Nachrichtenarchiv 03.01.2003 00:00 Religionswissenschaftler: Chinesen entdecken das Christentum

Während sich die Menschen im Westen verstärkt für östliche Religionen interessieren, entdecken immer mehr Chinesen das Christentum. Auf diesen Trend hat der Steyler Missionar und China-Experte Roman Malek in einem Interview mit der Katholischen Nachrichten-Agentur aufmerksam gemacht. Dabei sei das Christentum gerade in China immer wieder "missverstanden, gehasst, unterdrückt und zerstört" worden. Die Suche nach Orientierung und nach Transzendenz spiele aber derzeit in China eine entscheidende Rolle, so Malek.