02.01.2003

Nachrichtenarchiv 03.01.2003 00:00 Überfall auf protestantische Einrichtungen in Irland

Eine protestantische Kirche sowie eine Schule sind im irischen Oram an der Grenze zu Nordirland verwüstet worden. Die noch unbekannten Täter richteten großen Sachschaden in dem Gotteshaus an. In der von protestantischen Kindern besuchten benachbarten Grundschule seien Möbel, Computer und anderes technisches Gerät zerstört worden. Außerdem seien anti-protestantische Parolen auf Tafeln geschmiert worden, so die irische Polizei.  Sprecher der katholischen Gemeinschaft von Oram erklärten, sie seien bestürzt über den Vandalismus. Bislang hätten in der Ortschaft "gute Beziehungen" zwischen den beiden Glaubensgemeinschaften geherrscht. Ob der Anschlag mit  aktuellen Pressemeldungen in Zusammenhang steht, wonach eine frühere Londoner Regierung die Deportation von Katholiken aus Nordirland plante, ist unklar.