31.12.2003

Nachrichtenarchiv 01.01.2004 00:00 Ziemlich viel Wiese ...

13. Januar 2005 - Aber nicht genug Wiese für die Eröffnung des Weltjugendtages. Wenn nämlich statt 300.000 wirklich 450.000 Teilnehmer kommen, dann ist der Platz zu klein. Zur Zeit wird gerechnet und ein beraten, wie und wo der Papst den Weltjugendtag am besten eröffnet. "Eine logistische Herausforderung" nennt WJT-Sprecher Matthias Kopp die Poller Rheinwiesen und meint damit die Eröffnungsfeier für dem WJT, bei der die erste Begegnung zwischen Papst und Jugendlichen stattfinden soll. Auf jeden Fall werde der Papst in Köln und nicht in Düsseldorf oder gar in Frechen, auf dem Gelände der Abschlussmesse, willkommen geheißen, hieß es.Sicherheitsbedenken könnten allerdings dazu führen, dass der Papst seinen geplanten Pilgerweg zum Dreikönigsschrein im Dom schon zur Eröffnung des WJT antritt. Auf dem Weg dahin könnten mehr Menschen den Papst sehen als auf den Poller Wiesen.In den nächsten Tagen soll die Entscheidung fallen.