27.09.2005

Nachrichtenarchiv 28.09.2005 00:00 100 Tage Schwarz-Gelb in NRW: Regierung und Opposition ziehen Bilanz

Eine Zwischenbilanz der ersten 100 Tage der schwarz-gelben Regierungskoalition zogen am Mittwoch den 28.09.2005 Ministerpräsident Jürgen Rüttgers und Vize-Regierungschef Andreas Pinkwart auf einer Pressekonferenz in Düsseldorf. Rüttgers' Fazit: "Dem Land geht es heute besser." Naturgemäß hört sich die Bilanz der Opposition anders an: „Ob beim Thema Studiengebühren, in der Schulpolitik oder beim Mietrecht: Die Landesregierung spaltet und grenzt aus.

Eine Zwischenbilanz der ersten 100 Tage der schwarz-gelben Regierungskoalition zogen am Mittwoch den 28.09.2005 Ministerpräsident Jürgen Rüttgers und Vize-Regierungschef Andreas Pinkwart auf einer Pressekonferenz in Düsseldorf. Rüttgers' Fazit: "Dem Land geht es heute besser." Naturgemäß hört sich die Bilanz der Opposition anders an: „Ob beim Thema Studiengebühren, in der Schulpolitik oder beim Mietrecht: Die Landesregierung spaltet und grenzt aus. Sie lässt es an sozialer Ausgewogenheit mangeln", so der SPD Landesvorsitzende Jochen Dieckmann. Die Bürger haben sich eine eigene Meinung gebildet: Die CDU in Nordrhein-Westfalen hat bei der Bundestagswahl im Vergleich zur Landtagswahl im Mai zehn Prozent an Zustimmung verloren.Der Journalist Andreas Rehnold zieht Bilanz und attestiert sowohl Regierung als auch Opposition Lernfähigkeit: