26.09.2005

Nachrichtenarchiv 27.09.2005 00:00 Papst Benedikt XVI. empfängt Theologen Hans Küng

Papst Benedikt XVI. hat überraschend den prominenten "Vatikankritiker" Hans Küng empfangen. Das Treffen habe bereits am Samstag stattgefunden, teilte Vatikansprecher Joaquin Navarro-Valls in Rom mit. Das Gespräch sei "in freundschaftlicher Atmosphäre" verlaufen, allerdings habe man keinerlei Glaubensfragen angesprochen.

Papst Benedikt XVI. hat überraschend den prominenten "Vatikankritiker" Hans Küng empfangen. Das Treffen habe bereits am Samstag stattgefunden, teilte Vatikansprecher Joaquin Navarro-Valls in Rom mit. Das Gespräch sei "in freundschaftlicher Atmosphäre" verlaufen, allerdings habe man keinerlei Glaubensfragen angesprochen. "Beide Seiten waren sich einig, dass es nicht sinnvoll gewesen wäre, im Rahmen dieser Begegnung in einen Disput über die Lehrfragen einzutreten, die zwischen Hans Küng und dem Lehramt der katholischen Kirche bestehen." Prof. Küng hat dieser Tage auch sein neues Buch vorgestellt. Es trägt den Titel „Der Anfang aller Dinge" und beschäftigt sich mit dem Verhältnis von Naturwissenschaften und Religion.Thomas Kroll hat Küng getroffen und stellt das Buch vor: