07.09.2005

Nachrichtenarchiv 08.09.2005 00:00 Russlands Präsident Putin zu Gast in Berlin

Bundeskanzler Schröder empfing am Donnerstag den 08.09.2005 seinen letzten ausländischen Staatsgast vor den Neuwahlen am 18. September. Am Mittag traf Schröder in Berlin mit dem russischen Präsidenten Putin zusammen. Vor allem um die Wirtschaftsbeziehungen geht es, besonders im Energiebereich.

Bundeskanzler Schröder empfing am Donnerstag den 08.09.2005 seinen letzten ausländischen Staatsgast vor den Neuwahlen am 18. September. Am Mittag traf Schröder in Berlin mit dem russischen Präsidenten Putin zusammen. Vor allem um die Wirtschaftsbeziehungen geht es, besonders im Energiebereich. Der Kanzler und der russische Präsident werden dabei sein, wenn ein Vertrag über den Bau einer Gas-Pipeline durch die Ostsee unterzeichnet wird. Putins Stippvisite kurz vor der Wahl wurde als Wahlkampfhilfe für seinen persönlichen Freund Schröder gewertet, doch der Präsident wird in der russischen Botschaft auch mit Unions-Kanzlerkandidatin Merkel zusammentreffen. Auch die Union ist bereit, eng mit Russland zusammenzuarbeiten. "Weniger um Wahlkampfhilfe als vielmehr um den Pipeline-Vertrag geht es bei dem Besuch", so Thomas Gutschker vom Rheinischen Merkur.