05.09.2005

Nachrichtenarchiv 06.09.2005 00:00 Töpfer fordert Unabhängigkeit vom Erdöl

Als Reaktion auf die zerstörten Ölförderanlagen im Hurrikangebiet, ist der Ölpreis in der vergangenen Woche drastisch gestiegen, von ohnehin hohem Niveau. Aber auch wenn die Folgen des Hurrikans Katrina weitgehend behoben sind, wird das Erdöl nicht billiger werden, sagen Experten.  Die Vorkommen sind begrenzt und die Nachfrage steigt weltweit ungebrochen."Wir müssen unabhängiger vom Öl werden" fordert deshalb Klaus Töpfer.

Als Reaktion auf die zerstörten Ölförderanlagen im Hurrikangebiet, ist der Ölpreis in der vergangenen Woche drastisch gestiegen, von ohnehin hohem Niveau. Aber auch wenn die Folgen des Hurrikans Katrina weitgehend behoben sind, wird das Erdöl nicht billiger werden, sagen Experten.  Die Vorkommen sind begrenzt und die Nachfrage steigt weltweit ungebrochen."Wir müssen unabhängiger vom Öl werden" fordert deshalb Klaus Töpfer. Der ehemalige Umweltminister ist Chef der Umweltbehörde der Vereinten Nationen.Welche Alternativen gibt es zum Öl und wie kann der Verbrauch sinnvoll gesenkt werden?Ein Interview mit Dr. Norbert Hüttenhölscher, Leiter der Energieagentur NRW in Wuppertal.