10.08.2005

Nachrichtenarchiv 11.08.2005 00:00 Keine Einreise für zahlreiche Pilger zum Weltjugendtag

Etliche Teilnehmer am WJT, die aus ärmeren Ländern kommen, stehen wieder vor neuen Problemen.Trotz der vereinfachten Visa Regelung, auf die sich das katholische Büro und das auswärtige Amt geeinigt hatten, weigerten sich die deutschen Botschaften, ihnen Visa auszustellen. Nur durch ein Auswahlverfahren und etliche andere Bedingungen, die erfüllt werden mussten, erhielten einige von ihnen das Visa.

Etliche Teilnehmer am WJT, die aus ärmeren Ländern kommen, stehen wieder vor neuen Problemen.Trotz der vereinfachten Visa Regelung, auf die sich das katholische Büro und das auswärtige Amt geeinigt hatten, weigerten sich die deutschen Botschaften, ihnen Visa auszustellen. Nur durch ein Auswahlverfahren und etliche andere Bedingungen, die erfüllt werden mussten, erhielten einige von ihnen das Visa. Doch scheint dies noch immer nicht zu genügen, da sie nun keine Einreiseerlaubnis bekommen. Christoph Strack von der katholischen Nachrichtenagentur KNA weiß um die Problematik, dass sich Jugendliche illegal in Köln absetzen könnten.