07.08.2005

Nachrichtenarchiv 08.08.2005 00:00 Die Landung der Discovery wurde verschoben

Wegen der Wetterverhältnisse in Florida ist die Landung auf den morgigen Dienstag verschoben worden. Die Familien der Crew Mitglieder müssen am Weltraumbahnhof noch weitere 24 Stunden auf ihre Angehörigen warten.An Bord der Discovery, 360 km über der Erde, hatten die sieben Astronauten schon in der vergangenen Nacht mit den letzten Landevorbereitungen begonnen.

Wegen der Wetterverhältnisse in Florida ist die Landung auf den morgigen Dienstag verschoben worden. Die Familien der Crew Mitglieder müssen am Weltraumbahnhof noch weitere 24 Stunden auf ihre Angehörigen warten.An Bord der Discovery, 360 km über der Erde, hatten die sieben Astronauten schon in der vergangenen Nacht mit den letzten Landevorbereitungen begonnen. Schwere Spezialanzüge sollen die Insassen vor den Belastungen während der Landung schützen. Von Beginn an war der Shuttle-Flug von Problemen überschattet. Der Start musste verschoben werden und es gab unvorhergesehene Reparaturen an der Außenwand der Discovery im All. Das deutsche Luft- und Raumfahrtzentrum in Bonn hat die Mission beobachtet und wird auch die Landung gespannt verfolgen. Ein Interview mit Volker Schmid, Raumfahrtingenieur: