20.06.2005

Nachrichtenarchiv 21.06.2005 00:00 Partei- und Fraktionschefs beraten mit Köhler über Neuwahl

Bundespräsident Horst Köhler hat am Dienstag den 21.06.2005 mit den Partei- und Fraktionsvorsitzenden von SPD, Union und FDP über die geplante vorgezogene Bundestagswahl beraten. Köhler habe am Vormittag in separaten Gesprächen vertraulich mit den Spitzenpolitikern über die Neuwahl beratschlagt, hieß es aus den Parteien.

Bundespräsident Horst Köhler hat am Dienstag den 21.06.2005 mit den Partei- und Fraktionsvorsitzenden von SPD, Union und FDP über die geplante vorgezogene Bundestagswahl beraten. Köhler habe am Vormittag in separaten Gesprächen vertraulich mit den Spitzenpolitikern über die Neuwahl beratschlagt, hieß es aus den Parteien. Demnach sprach das Staatsoberhaupt mit dem SPD-Partei- und Fraktionsvorsitzenden Franz Müntefering sowie mit der CDU-Chefin und Unions-Fraktionsvorsitzenden Angela Merkel und CSU-Landesgruppenchef Michael Glos. Auch mit FDP-Chef Guido Westerwelle und dem Fraktionsvorsitzenden Wolfgang Gerhardt gab es nach FDP-Angaben ein Gespräch. Aus Berlin berichtet Korrespondent Gerhard Hofmann: