06.06.2005

Nachrichtenarchiv 07.06.2005 00:00 CDU/FDP-Koalition beschließt Einführung von Studiengebühren

Die Studierenden in NRW müssen sich auf Studiengebühren ab dem ersten Semester einstellen. CDU und FDP einigten sich in den Koalitionsverhandlungen auf eine Gebühr von 500 Euro pro Semester für das Erststudium ab 2006. Allerdings sollen nach dem Willen des künftigen Ministerpräsidenten Rüttgers BaföG-Empfänger von den Gebühren befreit werden.

Die Studierenden in NRW müssen sich auf Studiengebühren ab dem ersten Semester einstellen. CDU und FDP einigten sich in den Koalitionsverhandlungen auf eine Gebühr von 500 Euro pro Semester für das Erststudium ab 2006. Allerdings sollen nach dem Willen des künftigen Ministerpräsidenten Rüttgers BaföG-Empfänger von den Gebühren befreit werden. Die FDP dagegen will, dass alle zahlen. Daniel Weber, Bildungspolitikreferent des AStA der Universität Köln, zur Einführung der Studiengebühren