10.05.2005

Nachrichtenarchiv 11.05.2005 00:00 Rot-Grüner Atomausstieg: Ältestes Atomkraftwerk vom Netz

Das Atomkraftwerk Obrigheim in Nordbaden ist abgeschaltet worden. Mit 37 Jahren am Netz ist es das älteste kommerziell betriebene in Deutschland.Obrigheim ist nach Mühlheim-Kärlich und Stade das dritte Kernkraftwerk, das seinen Betrieb einstellt. Somit sind noch 17 Atommeiler in Deutschland in Betrieb.

Das Atomkraftwerk Obrigheim in Nordbaden ist abgeschaltet worden. Mit 37 Jahren am Netz ist es das älteste kommerziell betriebene in Deutschland.Obrigheim ist nach Mühlheim-Kärlich und Stade das dritte Kernkraftwerk, das seinen Betrieb einstellt. Somit sind noch 17 Atommeiler in Deutschland in Betrieb. Die rot-grüne Bundesregierung und die Energiewirtschaft hatten sich 2000 auf einen Atomausstieg bis 2020 geeinigt. „Mit der Abschaltung des Atomkraftwerks in Obrigheim wird ein weiteres Stück Energiewende sichtbar", sagte Bundesumweltminister Trittin. Dabei ginge es nicht nur um Ausstieg, sondern um einen Umstieg zu einer klimafreundlichen, sicheren, modernen Energieversorgung ohne strahlende Altlasten für kommende Generationen, so der Minister. Die Union kündigte unterdessen an, im Falle eines Wahlsieges Teile des Atomausstieges rückgängig zu machen. Zum Thema: Ein Interview mit Thorben Becker vom BUND: