09.05.2005

Nachrichtenarchiv 10.05.2005 00:00 Regierung: Gesetzesentwurf für neue Regelung im Unterhaltsrecht

Im Unterhaltsrecht soll künftig das Wohl der Kinder stärker als bisher im Vordergrund stehen. Das sieht ein Gesetzentwurf von Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) vor. Danach sollen die Unterhaltsansprüche für Kinder Vorrang vor anderen Ansprüchen wie denen von geschiedenen Ehepartnern haben.

Im Unterhaltsrecht soll künftig das Wohl der Kinder stärker als bisher im Vordergrund stehen. Das sieht ein Gesetzentwurf von Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) vor. Danach sollen die Unterhaltsansprüche für Kinder Vorrang vor anderen Ansprüchen wie denen von geschiedenen Ehepartnern haben. Zudem ist vorgesehen, die Eigenverantwortung nach einer Scheidung zu stärken. Die Reform des Unterhaltsrechts soll im kommenden Jahr in Kraft treten. Dr. Markus Warnke, Geschäftsführer des Familienbunds der Katholiken, über die den Entwurf: