21.04.2005

Nachrichtenarchiv 22.04.2005 00:00 Jahrestag des Genozids an den Armeniern

Vor 90 Jahren begann der geplante Völkermord an den Armeniern im Osmanischen Reich. Mehr als 1,5 Millionen Armenier wurden im ersten Weltkrieg von türkischen Streitkräften getötet. Die Türkei spricht von einer  "Umsiedlung" der Armenischen Bevölkerung.

Vor 90 Jahren begann der geplante Völkermord an den Armeniern im Osmanischen Reich. Mehr als 1,5 Millionen Armenier wurden im ersten Weltkrieg von türkischen Streitkräften getötet. Die Türkei spricht von einer  "Umsiedlung" der Armenischen Bevölkerung. 24 Staaten erkennen das Verbrechen als Völkermord an. Deutschland und die Türkei nicht. Schadensersatzforderungen werden gefürchtet, denn auch Deutschland ist verstrickt.Im Bundestag wird Freitag ein Antrag der Union beraten, in dem ein offizielles Gedenken an den Völkermord gefordert wird. Im Beitrag von Stephanie Gebert berichtet ein Überlebender von seinen Erlebnissen: