11.04.2005

Nachrichtenarchiv 12.04.2005 00:00 Landesgartenschau in Leverkusen

Landesgartenschau in LeverkusenAm 16. April 2005 öffnen sich die Pforten der Landesgartenschau in Leverkusen. Die Ausstellung, die sich der Natur und Umwelt widmet, ist vorerst die letzte in Nordrhein-Westfalen.Das Motto lautet:„Neuland entdecken!" und trifft den Nagel auf den Kopf:Altes Land wurde in neues gewandelt.

Landesgartenschau in LeverkusenAm 16. April 2005 öffnen sich die Pforten der Landesgartenschau in Leverkusen. Die Ausstellung, die sich der Natur und Umwelt widmet, ist vorerst die letzte in Nordrhein-Westfalen.Das Motto lautet:„Neuland entdecken!" und trifft den Nagel auf den Kopf:Altes Land wurde in neues gewandelt. Bereits im November 2000 wurden 550.000 Kubikmeter Erde direkt am Rhein nach der Altlastabdichtung ‚Dhünnaue Mitte' (eine ehemalige Werksdeponie des Bayer-Chemie-Konzerns in den vierziger Jahren) aufgeschüttet und bis 2005 wuchs dort ein prächtiger Park mit Gärten, Wegen, Spielplätzen, Brücken und Pflanzen heran. domradio-Reporterin Aurelia Plieschke war vor Ort, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen.