08.03.2005

Nachrichtenarchiv 09.03.2005 00:00 Italien: Berlusconis Rede vor Senat mit Spannung erwartet

Der Streit zwischen Italien und den USA um die Todesumstände des im Irak erschossenen italienischen Geheimdienstoffiziers Nicola Calipari hat sich verschärft. Der italienische Außenminister Gianfranco Fini sagte, erste Untersuchungsergebnisse zu dem Fall wichen von der von US-Seite verbreiteten Version ab.

Der Streit zwischen Italien und den USA um die Todesumstände des im Irak erschossenen italienischen Geheimdienstoffiziers Nicola Calipari hat sich verschärft. Der italienische Außenminister Gianfranco Fini sagte, erste Untersuchungsergebnisse zu dem Fall wichen von der von US-Seite verbreiteten Version ab. Er forderte, die Verantwortlichen für die US-Schüsse auf den Agenten zu bestrafen. Das US-Verteidigungsministerium behauptete dagegen, Calipari habe nach der Befreiung der entführten italienischen Journalistin Giuliana Sgrena die zuständigen US-Stellen im Irak nicht ausreichend informiert. Ministerpräsident Silvio Berlusconi wird heute im Senat sprechen und sich wohl auch zur Ermordung Calìparis äußern - und damit zur Rolle der USA. Heinz-Joachim Fischer, Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung in Rom über die Rede Berlusconis: