07.11.2004

Nachrichtenarchiv 08.11.2004 00:00 Irak: der Angriff auf Falludscha

US-Truppen und irakische Einheiten haben die irakische Rebellenhochburg Falludscha angegriffen. In der Nacht wurde das Zentralkrankenhaus eingenommen. Auch an zwei strategisch wichtigen Euphrat-Brücken kam es zu  Kämpfen zwischen amerikanischen Truppen und den Aufständischen.

US-Truppen und irakische Einheiten haben die irakische Rebellenhochburg Falludscha angegriffen. In der Nacht wurde das Zentralkrankenhaus eingenommen. Auch an zwei strategisch wichtigen Euphrat-Brücken kam es zu  Kämpfen zwischen amerikanischen Truppen und den Aufständischen. Ärzte erklärten, die von den Amerikanern parallel geflogenen Luftangriffe hätten in der Nacht zehn Zivilisten das Leben gekostet. Die New York Times schreibt, das in dieser «ersten Phase der lange erwarteten Invasion der Stadt» bis zu 15 000 US-Soldaten und irakische Truppen Falludscha belagern.Ein Interview mit Felix Neugart, Politikwissenschaftler und Nahostexperte am Centrum für angewandte Politikforschung, C•A•P in München