04.10.2004

Nachrichtenarchiv 05.10.2004 00:00 „Protestantismus heute“

Der erste ökumenische Kirchentag in Berlin 2003 sollte Auftakt eines in Zukunft weiter wachsenden ökumenischen Miteinanders der Christen in Deutschland sein. Doch Ernüchterung folgte. Manche reden von Stillstand in der Ökumene, andere von einer Eiszeit zwischen der katholischen und evangelischen Seite.

Der erste ökumenische Kirchentag in Berlin 2003 sollte Auftakt eines in Zukunft weiter wachsenden ökumenischen Miteinanders der Christen in Deutschland sein. Doch Ernüchterung folgte. Manche reden von Stillstand in der Ökumene, andere von einer Eiszeit zwischen der katholischen und evangelischen Seite. Jetzt hat der katholische Ökumene-Experte, der Paderborner Theologe Prof. Dr. Heinz Schütte den gegenwärtigen Protestantismus diagnostiziert. Und man staune, für seine Untersuchung „Protestantismus heute"  breite Zustimmung auf allen Seiten erfahren. Hören Sie das Interview mit Schütte.