17.08.2004

Nachrichtenarchiv 18.08.2004 00:00 domradio-nachgefragt: Vogelgrippe in Asien

Die Vogelgrippe hatte am Anfang des Jahres Asien fest im Griff. Mit Massenschlachtungen von Vögeln versuchten die Behörden von China bis nach Thailand, die Seuche in den Griff zu bekommen. Denn groß war die Sorge, dass aus der Tierseuche eine Gefahr für den Menschen werden könnte.

Die Vogelgrippe hatte am Anfang des Jahres Asien fest im Griff. Mit Massenschlachtungen von Vögeln versuchten die Behörden von China bis nach Thailand, die Seuche in den Griff zu bekommen. Denn groß war die Sorge, dass aus der Tierseuche eine Gefahr für den Menschen werden könnte. In einigen Fällen sprang das Virus auch tatsächlich auf den Menschen über. Seit einigen Monaten ist das Thema Vogelgrippe aus den Schlagzeilen fast ganz verschwunden. Ob immer noch Gefahr besteht, darüber spricht Dr. Horst Schirrmeier, Tierarzt und Experte für Vogelgrippe.