10.08.2004

Nachrichtenarchiv 11.08.2004 00:00 domradio Nachgefragt: Die SARS Epidemie

Ein 64-jähriger Arzt aus der chinesischen Provinz schleppte 2003 eine mysteriöse Krankheit namens SARS nach Hongkong ein. Die vier Buchstaben stehen für ein „schweres akutes Atemnotsyndrom", dass sich sehr schnell von Südchina bis nach Kanada ausbreitete und sich zu einer gefährlichen Epidemie entwickelte.

Ein 64-jähriger Arzt aus der chinesischen Provinz schleppte 2003 eine mysteriöse Krankheit namens SARS nach Hongkong ein. Die vier Buchstaben stehen für ein „schweres akutes Atemnotsyndrom", dass sich sehr schnell von Südchina bis nach Kanada ausbreitete und sich zu einer gefährlichen Epidemie entwickelte. domradio fragt nach, wie sich die Lage eineinhalb Jahre nach dem Ausbruch der Krankheit darstellt. Dr. Jürgen Rissland ist Referent für grundsätzliche Infektionsfragen beim Landesinstitut für den öffentlichen Gesundheitsdienst in Nordrhein Westfalen. Hören Sie ein Interview mit Dr. Rissland.