01.08.2004

Nachrichtenarchiv 02.08.2004 00:00 Hungersnot durch Heuschrecken

Die größte Heuschreckenplage seit 15 Jahren hinterlässt im Westen Afrikas ein Bild der Verwüstung: 6,5 Millionen Hektar Land haben die Schwärme von Marokko bis nach Mali bereits befallen. Dabei rauben sie jeden Tag etwa 2500 Menschen die Nahrung. Für eine effektive Schädlingsbekämpfung fehlt Westafrika das Geld.Hören Sie zu diesem Thema ein Interview mit Matthias Mogge, Regionalkoordinator der Welthungerhilfe.

Die größte Heuschreckenplage seit 15 Jahren hinterlässt im Westen Afrikas ein Bild der Verwüstung: 6,5 Millionen Hektar Land haben die Schwärme von Marokko bis nach Mali bereits befallen. Dabei rauben sie jeden Tag etwa 2500 Menschen die Nahrung. Für eine effektive Schädlingsbekämpfung fehlt Westafrika das Geld.Hören Sie zu diesem Thema ein Interview mit Matthias Mogge, Regionalkoordinator der Welthungerhilfe.