06.06.2004

Nachrichtenarchiv 07.06.2004 00:00 USA und Irak stellen Weichen für UN-Resolution

Die USA und der Irak haben sich am Sonntag über ihre militärische Zusammenarbeit geeinigt und so den Weg für eine neue Irak-Resolution der Vereinten Nationen (UN) geebnet. Eine Verabschiedung ihres gemeinsam mit Großbritannien eingebrachten Entwurfs durch den UN-Sicherheitsrat streben die USA noch vor Beginn des G8-Gipfels am Dienstag an.

Die USA und der Irak haben sich am Sonntag über ihre militärische Zusammenarbeit geeinigt und so den Weg für eine neue Irak-Resolution der Vereinten Nationen (UN) geebnet. Eine Verabschiedung ihres gemeinsam mit Großbritannien eingebrachten Entwurfs durch den UN-Sicherheitsrat streben die USA noch vor Beginn des G8-Gipfels am Dienstag an. Auch Bundeskanzler Gerhard Schröder zeigte sich zuversichtlich, dass dies möglich sei. Wesentlicher Streitpunkt im Sicherheitsrat ist die Frage, inwieweit die Übergangsregierung ein Mitspracherecht bei US-Militäreinsätzen im Irak haben soll. Ein Interview mit Felix Neugart vom Centrum für angewandte Politikwissenschaft in München.