03.05.2004

Nachrichtenarchiv 04.05.2004 00:00 Arbeiten, um Muße zu haben - der christliche Philosoph Josef Piper wurde am 4.5. 1904 geboren

„Wir arbeiten, damit wir uns Muße leisten können" ist seine Philosophie, denn dies sei die Grundlage der abendländischen Kultur. Das moderne Lebensgefühl, alles Tun müsste sinnvoll sein, und Passivität ist sinnlos, hat er als „Wahnsinn" bezeichnet. In dieser schnellen Medienwelt würden große Worte wie zum Beispiel "Liebe" schnell verschleißen.

„Wir arbeiten, damit wir uns Muße leisten können" ist seine Philosophie, denn dies sei die Grundlage der abendländischen Kultur. Das moderne Lebensgefühl, alles Tun müsste sinnvoll sein, und Passivität ist sinnlos, hat er als „Wahnsinn" bezeichnet. In dieser schnellen Medienwelt würden große Worte wie zum Beispiel "Liebe" schnell verschleißen. Nach seinem Vorbild Thomas von Aquin betonte er die Nähe von Theologie und Philosophie. Als einer der erfolgreichsten deutschen Philosophen des 20. Jahrhunderts mag ihn die jüngere Generation zwar nicht kennen - die Eltern kennen ihn sicher. Ein Interview mit Berthold Wald, Professor für Philosophie an der Theologischen Fakultät in Paderborn und Herausgeber der Werkausgabe  "Josef Piper" bei www.meiner.de