02.03.2004

Nachrichtenarchiv 03.03.2004 00:00 Haiti: Adveniat betreut über 130 Hilfsprojekte

Chaos und Anarchie in Haiti halten weiter an. Nach der Flucht von Präsident Aristide ist ein Machtvakuum im Land entstanden, das nun von verschiedenen Rebellengruppen ausgenutzt wird. Noch ist es der von der UN entsandten multinationalen Eingreiftruppe unter Führung der USA nicht gelungen, Ruhe und Ordnung herzustellen.

Chaos und Anarchie in Haiti halten weiter an. Nach der Flucht von Präsident Aristide ist ein Machtvakuum im Land entstanden, das nun von verschiedenen Rebellengruppen ausgenutzt wird. Noch ist es der von der UN entsandten multinationalen Eingreiftruppe unter Führung der USA nicht gelungen, Ruhe und Ordnung herzustellen. Der Chef der katholischen Hilfsorganisation Adveniat Weihbischof Franz Grave verfolgt die hoffnungslose Situation in dem karibischen Land besonders aufmerksam. Er kennt dort viele Menschen, denn Adveniat betreut dort über 130 Hilfsprojekte.Hören Sie zum Thema das domradio-Interview mit Weihbischof Grave.