01.02.2004

Nachrichtenarchiv 02.02.2004 00:00 Vor den Wahlen - Iran in tiefer politischer Krise

Genau vor 25 Jahren kehrte Revolutionsführer Ajatollah Khomeini aus Frankreich in den Iran zurück und gründete den "Gottesstaat Iran". Pünktlich zu diesem Jubiläum reichten über einhundert Abgeordnete des iranischen Parlament ihren Rücktritt ein. Eine Protestaktion gegen den erzkonservativen Wächterrat, der über 3000 Abgeordnete von der Parlamentswahl in knapp drei Wochen ausgeschlossen hat.

Genau vor 25 Jahren kehrte Revolutionsführer Ajatollah Khomeini aus Frankreich in den Iran zurück und gründete den "Gottesstaat Iran". Pünktlich zu diesem Jubiläum reichten über einhundert Abgeordnete des iranischen Parlament ihren Rücktritt ein. Eine Protestaktion gegen den erzkonservativen Wächterrat, der über 3000 Abgeordnete von der Parlamentswahl in knapp drei Wochen ausgeschlossen hat. Ein Interview mit Birgit Cerha, Nahost - Korrespondentin.