03.11.2003

Nachrichtenarchiv 04.11.2003 00:00 Amnesty fordert Druck auf Algerien

Während des Geiseldramas in der Sahara in diesem Sommer schaute die ganze Welt nach Algerien. Seitdem die Geiseln befreit wurden, ist das Land längst wieder aus den Schlagzeilen und den Köpfen verschwunden. Dass während des blutigen Bürgerkriegs in Algerien seit 1993 wahrscheinlich über 4000 Menschen entführt wurden, interessiert hier kaum noch jemanden.

Während des Geiseldramas in der Sahara in diesem Sommer schaute die ganze Welt nach Algerien. Seitdem die Geiseln befreit wurden, ist das Land längst wieder aus den Schlagzeilen und den Köpfen verschwunden. Dass während des blutigen Bürgerkriegs in Algerien seit 1993 wahrscheinlich über 4000 Menschen entführt wurden, interessiert hier kaum noch jemanden. Am 03.11.03 trafen sich führende Vertreter der EU und Algeriens in Rom. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International AI fordert von der EU mehr Druck auf Algerien. Ali Al-Nasani, Sprecher der Algerien Koordinationsgruppe von Amnesty, erläutert im domradio-Interview die Gründe.