26.08.2003

Nachrichtenarchiv 27.08.2003 00:00 Islamunterricht an Grundschulen in Niedersachsen

In Niedersachsen beginnt mit diesem Schuljahr der Pilotversuch "Islamischer Religionsunterricht als ordentliches Fach". Die Inhalte des Unterrichts hat das niedersächsische Kultusministerium zusammen mit ansässigen muslimischen Gruppen erörtert. Die Lehrer stammen jeweils aus dem ganz normalen Schuldienst und der Unterricht wird in deutscher Sprache abgehalten.

In Niedersachsen beginnt mit diesem Schuljahr der Pilotversuch "Islamischer Religionsunterricht als ordentliches Fach". Die Inhalte des Unterrichts hat das niedersächsische Kultusministerium zusammen mit ansässigen muslimischen Gruppen erörtert. Die Lehrer stammen jeweils aus dem ganz normalen Schuldienst und der Unterricht wird in deutscher Sprache abgehalten. Auskunft über das Projekt gibt im domradio-Interview Dr. Nadeem Elyas, 1. Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime in Deutschland.