29.06.2003

Nachrichtenarchiv 30.06.2003 00:00 Der Niedergang der IG-Metal im Osten

Beim Kampf um die 35 Stunden Woche in Ostdeutschland hat die IG-Metall eine historische Niederlage erlitten. Am Wochenende sind die Streiks im Osten sang- und klanglos abgebrochen worden. Viele Gewerkschafter, die mit roten Fahnen und lauten Parolen vor den Werkstoren ausharrten, stehen nun unter Schock.

Beim Kampf um die 35 Stunden Woche in Ostdeutschland hat die IG-Metall eine historische Niederlage erlitten. Am Wochenende sind die Streiks im Osten sang- und klanglos abgebrochen worden. Viele Gewerkschafter, die mit roten Fahnen und lauten Parolen vor den Werkstoren ausharrten, stehen nun unter Schock. Detlef Lutz, Landessekretär der Christlichen Gewerkschaften in NRW, zu den Folgen.