10.06.2003

Nachrichtenarchiv 11.06.2003 00:00 Prälat Karl Jüsten: Neuer Entwurf für Präambel zur EU-Verfassung ist enttäuschend

Über den neuen Entwurf für eine Präambel zur neuen EU-Verfassung hat sich der Leiter des Katholischen Büros in Berlin, Prälat Karl Jüsten, enttäuscht gezeigt. Zwar sei der jetzt vorgelegte Entwurf besser als der vorhergehende, zu bemängeln sei aber, dass ein Gottesbezug oder eine Erwähnung des christlichen Erbes fehle.

Über den neuen Entwurf für eine Präambel zur neuen EU-Verfassung hat sich der Leiter des Katholischen Büros in Berlin, Prälat Karl Jüsten, enttäuscht gezeigt. Zwar sei der jetzt vorgelegte Entwurf besser als der vorhergehende, zu bemängeln sei aber, dass ein Gottesbezug oder eine Erwähnung des christlichen Erbes fehle.