02.06.2003

Nachrichtenarchiv 03.06.2003 00:00 Bürgerkrieg im Kongo

In der Provinz Ituri in der Demokratischen Republik Kongo herrschen bürgerkriegsähnliche Zustände zwischen Angehörigen der Volksgruppen Lendu und Hema. Diese werden jeweils von den Nachbarstaaten Uganda und Ruanda mit Waffen und Geld unterstützt. Hintergrund sind die Gold und Ölreserven im Kongo.

In der Provinz Ituri in der Demokratischen Republik Kongo herrschen bürgerkriegsähnliche Zustände zwischen Angehörigen der Volksgruppen Lendu und Hema. Diese werden jeweils von den Nachbarstaaten Uganda und Ruanda mit Waffen und Geld unterstützt. Hintergrund sind die Gold und Ölreserven im Kongo. Misereor nennt den Konflikt in einem Brief an BK Schröder den "mörderischsten bewaffneten Konflikt nach dem zweiten Weltkrieg". Karl Wirtz, Länderreferent Kongo bei Misereor, erklärt die Situation.