24.04.2003

Nachrichtenarchiv 25.04.2003 00:00 Malaria in Afrika

In Afrika sterben täglich 3000 Kinder an Malaria. Die durchaus existierenden Medikamente sind für die Bevölkerung zu teuer und auch die wichtige Vorsorge ist für viele Afrikaner nicht zu bezahlen. Die Problematik wird verschärft durch eine immer häufiger auftretenden Resistenz gegen die klassischen Malaria Medikamente.

In Afrika sterben täglich 3000 Kinder an Malaria. Die durchaus existierenden Medikamente sind für die Bevölkerung zu teuer und auch die wichtige Vorsorge ist für viele Afrikaner nicht zu bezahlen. Die Problematik wird verschärft durch eine immer häufiger auftretenden Resistenz gegen die klassischen Malaria Medikamente. Ein Interview mit Helga Kuhn vom Kinderhilfswerk Unicef.