11.02.2003

Nachrichtenarchiv 12.02.2003 00:00 "PID-Verbot verfassungsrechtlich zwingend"?

"Qualitätsbabys - Die Medizin macht`s möglich". So könnte bald die Werbung für die sogenannte Prä-Implantations-Diagnostik lauten. Im Reagenzglas erzeugte Embryonen werden vor der Einpflanzung in den Mutterleib auf Erbfehler getestet. Und alle Embryonen, die fehlerhaft sind, können so ausgesondert werden.

"Qualitätsbabys - Die Medizin macht`s möglich". So könnte bald die Werbung für die sogenannte Prä-Implantations-Diagnostik lauten. Im Reagenzglas erzeugte Embryonen werden vor der Einpflanzung in den Mutterleib auf Erbfehler getestet. Und alle Embryonen, die fehlerhaft sind, können so ausgesondert werden. Bisher war die sogenannte Prä-Implantations-Diagnostik in Deutschland verboten. Doch vor kurzem nun hat sich der Nationale Ethikrat für eine begrenzte Zulassung von PID ausgesprochen. Ein Interview mit  Hertha Däubler-Gmelin, ehemalige Justizministerin.